Sie sind hier: Startseite

Institut für Geowissenschaften

Das Mineralogische Museum und das Goldfuß-Museum sind bis auf Weiteres gemäß der Coronaschutzverordnung vom 30. Dezember 2020 geschlossen!
Die Bibliotheken des Instituts bleiben bis auf Weiteres geschlossen!
 
Das Institut für Geowissenschaften wurde zum Wintersemester 2018/2019 gegründet. Hervorgegangen ist es aus der Fusion des
 
  • Steinmann-Instituts für Geologie, Mineralogie und Paläontologie und dem
  • Meteorologischen Institut

der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.

 

Aspekte der Erderwärmung - Die Ringvorlesung zum Klimawandel

Im Schatten der Corona-Krise erreichen uns immer dramatischere Meldungen über die globale Erwärmung: Beispiellose Brände in Australien, Hitzewellen in der Arktis, Dürre in Mitteleuropa. Lösungen werden dringend gesucht, die Klimakrise abzumildern. Zum vierten Mal veranstaltet die Universität Bonn zusammen mit Students for Future Bonn die öffentliche Ringvorlesung „Aspekte der Erderwärmung“. Diesmal stehen Lösungsansätze im Fokus. Die Veranstaltung wird digital auf dem Youtube durchgeführt. Termin: jeweils mittwochs von 18 bis 20 Uhr.
 
 

Link zum Youtube-Kanal: "Aspekte der Erderwärmung":

https://www.youtube.com/channel/UCG-XNKdDqh84c8JOgK-9AVw

 

Programm:

4. November: Prof. Dr. Nikolaus Froitzheim (Institut für Geowissenschaften, Universität Bonn): “Wo stehen wir in der Klimakrise?

11. November: Stefan Gsänger (World Wind Energy Association, Bonn): “Klimagerechtigkeit durch 100 Prozent Erneuerbare Energien”

18. November: Evelyn Bodenmeier (German Zero): “Deutschland klimaneutral bis 2035 – wie können wir vorgehen?”

25. November: Anne Poggenpohl (Enviu): “Einwegplastik am Beispiel Indonesien”

2. Dezember: Prof. Dr. Thomas Döring (Institut für Nutzpflanzenwissenschaften und Ressourcenschutz, Universität Bonn): “Landwirtschaft im Klimawandel – Optimierung am Limit

9. Dezember: Dr. Frederike Neuber: “Climate Enegineering: Ethische Aspekte der Klimamanipulation”

16. Dezember: Stefan Rostock (German Watch): “Bildung in der Klimakrise – Vom Fuß- und Handabdruck. Impulse aus dem UNESCO-Programm BNE2030”

6. Januar: Dr. Marcus Lindner (European Forest Institute, Bonn): “Waldbewirtschaftung in Mitteleuropa zwischen Klimaschutz und Klimaanpassung – Waldschäden 2.0 und was nun?”

13. Januar: Prof. Dr. Lothar Schrott (Geographisches Institut, Universität Bonn): “Klimawandel – Auswirkungen auf Permafrost-Regionen”

20. Januar: Prof. Dr. med. Dietrich Klingmüller (Universitätsklinikum Bonn): “Erderwärmung und Umweltfaktoren: Einfluss auf die menschliche Gesundheit”

27. Januar: Nadja Charaby (Rosa-Luxemburg-Stiftung): “Internationale Klimapolitik braucht Gerechtigkeit”

3. Februar: Prof. Dr. Claudia Kemfert (Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung, Berlin): “Wie uns die Coronakrise in eine klimaneutrale Wirtschaft führen kann”

10. Februar: Dr. Johann P. Klages (Alfred-Wegener-Institut, Bremerhaven): “Regenwälder nahe des Südpols im Treibhausklima der Kreide”

 

Artikelaktionen