Sie sind hier: Startseite

Institut für Geowissenschaften

Das Goldfuß-Museum und das Mineralogische Museum bleiben gemäß des Erlasses der Landesregierung vom 15.03.2020 bis auf Weiteres geschlossen! Wir danken für Ihr Verständnis!
 
Die Bibliotheken des Instituts bleiben ab 16.03.2020 ebenfalls bis auf Weiteres geschlossen!
 
Das Institut für Geowissenschaften wurde zum Wintersemester 2018/2019 gegründet. Hervorgegangen ist es aus der Fusion des
 
  • Steinmann-Instituts für Geologie, Mineralogie und Paläontologie und dem
  • Meteorologischen Institut

der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.

Aspekte der Erderwärmung - Die Ringvorlesung zum Klimawandel

Preview Image

COVID-19 ist in aller Munde, doch auch der Klimawandel bleibt aktuell. Wissenschaftler der Universität Bonn und Gastreferenten anderer Institutionen beleuchten das Thema aus der Perspektive unterschiedlicher Disziplinen. Zum Sommersemester 2020 wird die Ringvorlesung „Aspekte der Erderwärmung“ fortgeführt, allerdings aus Infektionsschutzgründen im Internet, jeweils ab 18:15 Uhr auf dem YouTube-Kanal uni-bonn.tv.

Die Ringvorlesung wird von der Universität Bonn und den Students for Future Bonn gemeinsam organisiert. Die Veranstaltungen finden jeweils am Donnerstagabend statt, außer der erste Termin am Dienstag. Beginn ist jeweils um 18:15 Uhr. Die Vorträge dauern rund 60 Minuten; Diskussion ist über die Kommentarfunktion von YouTube möglich.

Das Programm:

21. April: Prof. Dr. Niko Froitzheim (Geowissenschaften, Universität Bonn): „Klimawandel kurz und bündig – Eine Einführung”

23. April: Dr. Gesa Maschkowski (Bonn im Wandel): „Ernährung im Rahmen der Planetaren Grenzen: Herausforderungen und Chancen für eine Transformation”

30. April: Dr. Julia Schubert (Forum Internationale Wissenschaft, Universität Bonn): „Climate Engineering: Den Klimawandel technologisch beherrschen?”

7. Mai: Dr. Will Frank (Germanwatch – Team Internationale Klimapolitik): „Klimamigration aus Sicht des Völkerrechts und des Menschenrechtsschutzes”

14. Mai: Prof. Dr. Georg Winkel (European Forest Institute): „Zu viel heiße Luft. Europas Wälder im Klimawandel zwischen Politik, Gesellschaft und Wirtschaft“

28. Mai: Prof. Dr. Martin Langer (Geowissenschaften, Universität Bonn): „Erdöl – Ursprung, Verwendung, Folgen”

4. Juni: Rainer Bohnet (Verkehrsclub Deutschland): „Verkehrswende – jetzt!”

18. Juni: Dr. Oliver Pye (Orient- und Asienwissenschaften, Universität Bonn): „Klimapolitik und die Palmölindustrie: Grüne Modernisierung oder sozial-ökologische Transformation?”

25. Juni: Henning Lübbecke (Forum InformatikerInnen für Frieden und gesellschaftliche Verantwortung): „Green IT – ein Beitrag der Informatik zum Klimaschutz”

2. Juli: Prof. Dr. Karin Holm-Müller (Ressourcen- und Umweltökonomik, Universität Bonn): „Ist nachhaltiges Wachstum möglich?”

9. Juli: Prof. Dr. Niko Paech (Plurale Ökonomik, Universität Siegen): „All you need is less: Klimaschutz als Kunst der Reduktion”

16. Juli: Prof. Dr. Dieter Sturma (Institut für Wissenschaft und Ethik, Universität Bonn/Forschungszentrum Jülich): „Klimaethik. Über den menschlichen Umgang mit Natur, Raum und Zeit“

Kontakt für die Medien:

Prof. Dr. Nikolaus Froitzheim
Institut für Geowissenschaften
Universität Bonn
Tel. 0228/732463
E-Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]

Artikelaktionen