Aktueller Hinweis

Diese Neuigkeiten-Übersichtsseite wird derzeit grundlegend überarbeitet.

Nachrichten aus dem Institut für Geowissenschaften
Doktorhut – alles gut?!

Alternative Karriereperspektiven nach der Promotion in den Naturwissenschaften
Welche Karrierewege außerhalb der Universität sind denkbar? Wie kann ein schneller Berufseinstieg und eine erfolgreiche Karriere gelingen?

Wir unterstützen Sie dabei, Ideen für die Zeit nach der Promotion zu entwickeln!

Nutzen Sie die Gelegenheit, mit Naturwissenschaftler*innen, die bereits im Beruf stehen, über Ihre Karriereperspektiven nach der Promotion zu sprechen. Besuchen Sie einen der Impuls-Workshops und melden Sie sich für "Mein Kompetenzcheck" an. Lernen Sie andere Promovierende beim Get-together kennen und tauschen Sie sich aus.

  • Wann? Mittwoch, 24. April 2024, 13:00 - 18:30 Uhr
  • Wo? Alte Sternwarte, Poppelsdorfer Allee 47
  • Wer? Promovierende der Naturwissenschaften
  • Sprache? Deutsch

https://www.uni-bonn.de/doktorhut

Anfang 2024 führt die Abt. Geophysik mit Projektpartnern von UNIS u. FZ Jülich Messungen auf Svalbard durch

Von Mitte Februar bis Mitte März 2024 führt ein Team der Bonner Abteilung Geophysik in Zusammenarbeit mit Projektpartnern des University Centre in Svalbard (UNIS) und des Forschungszentrums Jülich geophysikalische Messungen auf Svalbard durch. Das Team bildet den Untergrund mit verschiedenen geophysikalischen Methoden ab, um das Verständnis der Grundwasserströmungswege zu verbessern, die zu Oberflächenvereisungen in Gletschervorfeldern sowie an küstennahen Pingos führen, wo Methanausgasungen auftreten.

PrePEP conference 2025

The international conference on ‘Precipitation Processes - Estimation and Prediction (PrePEP)’ to be held 17-21 March 2025 in Bonn, Germany, will bring together scientists contributing with new approaches to improve the monitoring, understanding, nowcasting and prediction of precipitation processes. This includes advancements in integrated multi-sensor observations, their exploitation for parameterization developments, classical or AI-based Nowcasting techniques, microphysical retrieval development, data assimilation, the blending with numerical weather prediction, hydrological flood forecasts and warning strategies. Please visit the conference website https://indico.scc.kit.edu/event/prepep/ for more information. Looking forward to seeing you in Bonn!

Wissenschaftsrallye rund um Poppelsdorf

Am 27.01. haben wir mit zwei Stationen an der Wissenschaftsrallye rund um Poppelsdorf teilgenommen. Unter strahlendem Sonnenschein besuchten über 300 Schülerinnen verschiedene  wissenschaftliche Stationen. An unseren Stationen konnten die Schüler*innen Neues über Wetter und Klima erfahren. Neben Erläuterungen zu den Themen und Messmethoden hatten sie die  Möglichkeit, das Gelernte durch Experimente zu veranschaulichen.

Winterwetter in Bonn

Eine wellende Luftmassengrenze sorgte am Mittwoch für große Schneemengen im Raum Bonn und Umgebung. Dabei bewegte sich die Luftmassengrenze nur sehr langsam, sodass Niederschlag über einen langen Zeitraum am selben Ort fallen konnte. Im Süden Deutschlands gab es aufgrund der Wetterlage Gefahr durch Glatteisregen. Das winterliche Wetter hält bei uns bis zum Wochenende an. Das letzte Mal gab es so große Schneemengen in unserer Region im Dezember 2010.

Wissenschaftsrallye der Uni Bonn

Auch unsere beiden Museen, das Goldfuß Museum und das Mineralogische Museum nehmen an dieser tollen Veranstaltung der Universität Bonn teil.

Ringvorlesung geht ab 24. Oktober in die nächste Runde

In der öffentlichen Ringvorlesung „Aspekte der Klimakrise“ an der Universität Bonn, organisiert zusammen mit „End Fossil: Occupy! Bonn”, kommen wieder verschiedenste Themen zur Sprache: vom European Green Deal über Mikroplastik und Grundwasserschwund bis hin zu Kolonialismus und Widerstandsrecht. Die Veranstaltung soll, wie schon in den vergangenen Jahren, auch ein Podium für engagierte, konstruktive und wertschätzende Diskussion bilden. Die Vorlesung findet ab 24. Oktober dienstags von 18:15 bis 19:45 Uhr im Hörsaal 1 des Hörsaalzentrums auf dem Campus Poppelsdorf statt. Livestream: https://www.youtube.com/@aspektedererderwarmung6199

Erasmus+ Kooperationsprojekt

Letzte Woche startete in Bonn und Köln unser Erasmus+ Kooperationsprojekt, bei dem wissenschaftliche Erkenntnisse zum Klimawandel kindgerecht aufbereitet werden sollen. In diesem internationalen Vorhaben koordinieren wir acht Partnereinrichtungen aus sechs europäischen Ländern, einschließlich Kindergärten, Fachschulen und Jugendzentren aus Deutschland, Estland, Irland, Italien, Polen und Spanien. Unser Ziel ist es, schon bei den Jüngsten eine wissenschaftlich abgesicherte und nachhaltige Auseinandersetzung mit Klima und Klimaveränderung anstoßen.

Imagefilm der Meteorologie Bonn

Neugierig auf ein Studium der Meteorologie in Bonn?
Im folgenden Videoclip berichten Studierende, Forschende und Lehrende des Fachs Meteorologie der Uni Bonn.

Lehrpreis der Fakultät 2022

Unsere Kollegin, Vert.-Prof. Dr. Lisa Schielicke hat den Lehrpreis der Fakultät 2022 verliehen bekommen.
Frau Schielicke vertritt Lehrveranstaltungen sowohl im Pflicht- als auch Wahlpflichbereich des Bachelor- und Masterstudiengangs der Lehreinheit Meteorologie und Geophysik. Dabei deckt sie sowohl einführendes Grundlagenwissen als auch spezielle und vertiefende Themen der meteorologischen Forschung ab. Ihre Lehrveranstaltungen werden von den Studierenden gerne besucht und in den höchsten Tönen gelobt. Mit der Betreuung von Abschlussarbeiten im Bereich der Atmosphärendynamik bietet Frau Schielicke den Studierenden zusätzliche forschungsnahe Themen zur Wahl, die gerne in Anspruch genommen werden. Darüber hinaus ist Frau Schielicke überaus engagiert in der Öffentlichkeitsarbeit für das Fach Meteorologie und das Studiengangsangebot.
Wir freuen uns sehr und gratulieren ihr herzlich!

Winter Wunder 2022

Im Rahmen der Weihnachtsvorlesung des Moduls "Angewandte Geophysik" konnten die Studierenden die Existenz eines vermuteten Marzipankerns geophysikalisch bestätigen.

6. Internationaler Workshop zu induzierter Polarisation

Vom 27. bis 30. Juni 2022 fand in Annecy, Frankreich, der 6. Internationale Workshop zu induzierter Polarisation statt. Die Abteilung Geophysik der Universität Bonn beteiligte sich mit drei Postern über ihre aktuellen Forschungsaktivitäten an der Konferenz.

Geophysikalische Messungen auf der Nordseeinsel Spiekeroog

Im Mai 2022 führte die Fachgruppe Geophysik im Rahmen der Lehrveranstaltung Hydrogeophysik im Masterstudiengang Physik der Erde und Atmosphäre eine mehrtägige Exkursion auf die Nordseeinsel Spiekeroog durch.

 

E-TEST: Einstein Teleskop EMR

Die Abteilung Geophysik trägt zur Realisierung des unterirdischen Observatoriums und zur Entwicklung des (hydro)geologischen Modells für das potenzielle Einstein-Teleskop (ET) bei, ein fortschrittliches Gravitationswellenobservatorium, das sich derzeit in der Planungsphase befindet.

CHE Ranking Geowissenschaften Bonn 2021: Wir freuen uns über die ausgezeichneten Bewertungen der Studierenden.

An der Universität Bonn sind die Fächer Mathematik, Geographie, Geowissenschaften und Chemie besonders positiv bewertet worden.

Wir freuen uns über die ausgezeichneten Bewertungen der Studierenden.

Gründung des CESOC

Die Universität Bonn, die Universität zu Köln und das Forschungszentrum Jülich haben ein gemeinsames Zentrum für Erdsystembeobachtung und rechnergestützte Analyse (Center for Earth System Observation and Computational Analysis, CESOC) gegründet. Dadurch entsteht im Rheinland ein international sichtbarer Schwerpunkt um das System Erde global zu beobachten, umfassend zu verstehen und Veränderungen vorherzusagen.

PhenoRob-Teilprojekt auf YouTube präsentiert

Valentin Michels präsentiert PhenoRob-Teilprojekt "Strukturelle und funktionelle Feldwurzelerfassung mittels tomographischer und endoskopischer elektrischer Impedanzspektroskopie" auf YouTube

Wird geladen