Sie sind hier: Startseite Museen Mineralogisches Museum Aktuelles

Aktuelles

 

Bei uns gilt die 3G-Regelung (getestet, geimpft, genesen) sowie die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes.

 

Termine

  • Am Mittwoch, dem 27. Oktober 2021, und Freitag, dem 29. Oktober 2021, bleibt das Museum geschlossen. Wir bauen die neue Sonderausstellung GESCHICHTSSTÜCKE. 200 JAHRE MINERALOGISCHES MUSEUM auf.
  • Sonntag, 31. Oktober 2021 Die neue Sonderausstellung GESCHICHTSSTÜCKE öffnet für ihre Gäste.
  • DIES ACADEMICUS am 01. Dezember 2021

 

Die Neuen

Wir haben enormen Zuwachs bekommen. 2019 und 2020 kamen zwei Großspenden sowie mehrere kleinere Spenden an unser Haus. Ausgewählte Stücke werden in der nächsten Sonderausstellung zu sehen sein, viele andere haben jetzt schon ihren Platz in den Dauerausstellungen gefunden. Es gibt also viele neue Stücke in den Vitrinen zu entdecken. Einen ersten Eindruck bekommen Sie vielleicht schon auf den Bildern unten. Möchten Sie alle unserer Neulinge sehen, kommen Sie vorbei, wir freuen uns!

 

Quarz.jpg

 

 

 

 

 

Roselith

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Verstärkung in den Vitrinen aus der Sammlung Husmann // © Anne Zacke / Min. Museum

 

 Sonderausstellung Herbst 2021

 

 

 

 

 

GESCHICHTSSTÜCKE so wird sie heißen, unsere neue Sonderausstellung.

Es wird eine Zeitreise durch 200 Jahre Museumsgeschichte: von den Anfängen als Naturhistorisches Museum vor 200 Jahren bis zu unseren heutigen Ausstellungen. Wie zeigen prächtige und unscheinbare, neue und sehr alte, kuriose und exotische Stücke und sie alle sind: GESCHICHTSSTÜCKE!

 Die Ausstellung ist ab Sonntag, dem 31. Oktober 2021, für unsere Gäste geöffnet.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Der Ausstellungskatalog

 

Das Mineralogische Museum gibt es jetzt zum Mitnehmen – nicht das ganze Museum und auch eher zweidimensional, dafür im handlichen Format.

Unser Ausstellungskatalog ist da!

 

Cover komplett

 

Vorder- und Rückseite des Katalogs, allein die Wahl für die Coverstücke war eine echte Herausforderung.

 

Die Auswahl der Stücke, die schließlich ihren Auftritt in unserem Ausstellungskatalog fanden, fiel nicht leicht, zeigen wir doch über 6.000 Objekte in unseren Vitrinen. Wir entschieden und für 200 unserer schönsten und interessantesten Stücke.


Inhalt: Auf den einleitenden Seiten wird ein Überblick über die bewegte Geschichte des Hauses gegeben – von seiner Gründung vor 200 Jahren bis in die heutige Zeit. Es folgen unsere Prachtexemplare aus der Systematischen Schausammlung (Beispielseite unten). Die Ausstellung 'Minen – Minerale – Metalle' wird mit vielen Hintergrundinformationen vorgestellt. Die außergewöhnlichen Stücke unserer Edelsteinsammlung (die beide Seiten ganz unten) sprechen ohne viel Text für sich selbst. Highlights wie das Tigerauge und unsere Meteoriten bekamen ihre eigenen Kapitel.

 

Beispielseite Silikate 1

 Die Einleitung für das Kapitel 'Silikate' mit einem Epidot von der Knappenwand im Untersulzbachtal, Salzburg / Österreich.

 

 


Edelsteine erste SeiteGeschliffen

 Die Einleitungsseiten für unsere ungeschliffenen Edelsteine und die geschliffenen Schmucksteine.

 

 

Die Eckdaten

110 Seiten // farbig // zweisprachig (deutsch / englisch) // klimaneutraler Druck // ISBN 978-3-00-061217-6

... und der Preis: 15,00 € – bei uns im Museum erhältlich oder einfach per Kontaktformular oder

E-Mail ([Email protection active, please enable JavaScript.]) bestellen!

 

 

LVR_100_cmyk.jpg  Der Katalog wurde mit Mitteln der LVR-Museumsförderung des Landersverbandes Rheinland gedruckt.

 


 

Außerdem:

Für unsere jüngeren Besucher haben wir jetzt eine bunte Museumsrallye im Angebot, die dazu einlädt, das Museum ganz auf eigene Faust zu erkunden!

Die Rallye ist bei uns im Museumsshop erhältlich und kostet 1,50 €.

 

Seiten_kombiniert_klein.jpg

© Mineralogisches Museum Uni Bonn

 

Museumsshop

 




Schneeflockenobsidian

Schneeflockenobsidian als Trommelstein oder Armband // © Dana Vlcek / Mineralogisches Museum Uni Bonn

 

               

           

Trommelsteine (Pryrit u Tigereisen)

Neu im Sortiment: Pyrit und Tigereisen als Trommelsteine / / © Dana Vlcek / Mineralogisches Museum Uni Bonn


 


Unser aktuelles Lieblingsstück

 

Als aktuelles Lieblingsstück bekommt ein außergewöhnliches Objekt aus unseren Sammlungen seine eigene Vitrine. Die Auswahlkriterien sind ganz verschieden: die besondere Form, die Lieblingsfarbe, die Herkunft ... 

Schauen Sie vorbei!



Fragezeichen

  

                
 

 

Weitere Neuigkeiten

 

Digital unterwegs – der OutcropWizard

 

Sie sind viel draußen unterwegs und interessieren sich für Ihre steinerne Umgebung ...

... und Sie besitzen ein Smartphone?

Dann sollten Sie den 'OutcropWizard' ausprobieren. Als ein Projekt des Instituts für Geowissenschaften ist der Wizard eine mobile Datenbank mit geologisch interessanten Punkten. Mit Hilfe der App können Sie erfahren, welche Gesteine zu sehen sind und wie / wann / wo sie entstanden und warum sie jetzt da zu sehen sind, wo Sie gerade unterwegs sind.

Aktuell umfasst die App ca. 1.300 Aufschlüsse, die über ganz Deutschland verteilt sind. Jeder kann sich einbringen und die Datenbank weiter füllen. Weitere Infos finden Sie hier ...

 


Webseiten des Museums

 

Zur Zeit überarbeiten wir unseren Internetauftritt. Dies kann dazu führen, dass einige Seiten zeitweise nicht zur Verfügung stehen, möglicherweise hat sich auch noch der ein oder andere Fehler eingeschlichen.

Wir bitten, dies zu entschuldigen!

Das Museumsteam

 

 

Artikelaktionen